Smart Workflow Software zur Prozess-Optimierung

Als Unternehmensführung müssen Sie täglich unzählige Produktivitätswerkzeuge im Blick behalten und zwar so, dass die Produktivität nicht verlorengeht. Der Überblick über den Wareneingang und -ausgang, die Vorbereitung von Besprechungen mit Zulieferern oder die Organisation von teilnehmerstarken Abteilungsmeetings. Ohne technische Unterstützung funktioniert in einem Unternehmen mit komplexen Strukturen und Geschäftsprozessen heute fast nichts mehr. Mit einer Smart Workflow Software schaffen Sie die Möglichkeit, die einzelnen Workflows zu optimieren.

Was smarte Workflow Software im Unternehmen leisten kann

Es gibt weithin anerkannte Schemata, mit deren Hilfe sich Aufgaben erfolgreich bewältigen lassen. Gerade beim Thema Digitalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen, den sogenannten KMUs, taucht immer wieder der Begriff smarte Workflows auf. Als solche wird normalerweise eine Kette verschiedener, intelligenter Prozessschritte beschrieben, die zumindest teilweise automatisiert worden sind und die Mitarbeitenden unterstützen. Ein Vorteil einer Smart Workflow Software besteht darin, dass sie dem Menschen durch die automatisierte Erledigung von Prozessen ermöglicht, sich anderen, wertschöpfenden Tätigkeiten zuzuwenden.

Im Bereich der Supply Chain eröffnet die Verwendung einer modernen SCM-Software, etwa den SC-Manager von simmeth, einen Workflow auf die smarte Art. Die Verwaltung und Überwachung eines so komplexen und komplizierten Lieferkettennetzwerks ist für jedes Unternehmen eine zeitaufwendige Herausforderung für die es technische Unterstützung benötigt. Eine solche Software ist in der Regel als unternehmensübergreifende Lösung konzipiert und dazu in der Lage, die Verwaltung sämtlicher Prozesse von Beginn bis zum Ende zu gewährleisten.

Smart Workflow Software unterstützt eine Vielzahl an Lieferkettenprozessen

Eine SCM-Software ist in der Lage, die verschiedensten Prozessabläufe in Ihrem Unternehmen durch Digitalisierung und Automatisierung zu optimieren. Sie kann beispielsweise das Onboarding und die Qualifizierung neuer Lieferanten erleichtern. Auch die Klassifizierung sowie das Warengruppenmanagement, die Auftragsabwicklung sowie die Kollaboration lassen sich durch den Einsatz einer Smart Workflow Software deutlich vereinfachen. Darüber hinaus ist sie in der Lage, die Verwaltung von Dokumenten und Lieferanteninformationen zu gewährleisten und die SC-Evaluator Lieferantenbewertung oder das Risk Management zu übernehmen.

Weitere Arbeitsfelder einer Smart Workflow Software wie dem SC-Manager sind die Bereiche Reklamation, Fehlerbehebung, Supply-Chain Controlling sowie das Berichtswesen. Aufgrund der Vernetzung haben alle Berechtigten jederzeit Zugriff auf gespeicherte Daten, behalten auf diese Weise sämtliche Abläufe der Supply-Chain im Blick und sind hinsichtlich des Workflows der einzelnen Bereiche wissenstechnisch auf dem jeweils neuesten Stand. Tauchen Probleme in einem Bereich des Workflows auf, können diese sehr schnell identifiziert und beseitigt werden. Insgesamt sorgt eine solche Software aus dem Segment Smart Workflow Systems dafür, dass der gesamte Betriebsablauf optimiert wird.

Smart Workflow Software und ihre positiven Effekte

Durch die Optimierung der einzelnen Prozesse wird auch das Gesamtgebilde des Unternehmens und der mit ihm vernetzten Abteilungen bzw. Kooperationspartner verbessert. Dazu zählen neben dem Unternehmen und seiner Einkaufs-, Logistik- und Distributionsabteilung vor allem die Lieferanten. Die Smart Workflow Software hilft allen beteiligten Gliedern der Supply-Chain dabei, ihre Prozesse zu rationalisieren und sich so einen Wettbewerbsvorteil zu erarbeiten. Gerade mit Blick auf den Erfolg Ihres Unternehmens sollte die Verwendung eins Smart Workflow Systems zumindest überlegt werden.

Ein wichtiger Aspekt und für den Erfolg wichtiger Faktor ist die Fähigkeit einer Smart Workflow Software, sich in bereits bestehende Strukturen eingliedern zu lassen. SCM-Software gewährleistet zudem ein hohes Maß an Datensicherheit, sodass nur Zugangsberechtigte Einblick erhalten. Auch die Einhaltung der Vorgaben, die das Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz (LKSG) vorsieht, lässt sich mittels einer Smart Workflow Software kontrollieren, was auch in den Bereichen Menschenrechte und Umweltschutz wiederum zu optimierten Workflows in Ihrem eigenen Unternehmen und den mit ihm kooperierenden Geschäftspartnern führt. Letztlich kommt man beim Lenken eines Unternehmens mit Supply-Chain Bezug heute nicht mehr ohne eine effizient arbeitende Smart Workflow Software aus.

Nehmen Sie bei Fragen gerne Kontakt zu uns auf – wir beraten Sie gerne!