Einkaufskennzahlen

Ein umfassendes Einkaufskennzahlen-System führt im Sinne eines 360 Grad Rundblicks die Informationen über die Lieferanten, die Einkaufsprozesse, die Einkaufsstrategie und die Kosten zusammen. Ziel ist es, Strukturen und Prozesse bewerten zu können. Denn erst durch bewertbare Prozesse sind Verbesserungspotentiale aufzuzeigen und weitere operative sowie strategische Vorgehensweisen bestimmbar.

Einkaufskennzahlen Controlling

Detaillierte, aktuelle Darstellung von sauber definierten Kennzahlen fördert das Verständnis und das Vertrauen der Mitarbeiter in die Kennzahlen und die abgebildeten Prozesse. Dazu befreit automatisierte Kennzahlenerrechnung und Berichtserstellung die Einkaufsmitarbeiter von zeitraubenden, immer wiederkehrenden Rechen- und Kopierarbeiten.

In Abgrenzung zum Einkaufscontrolling, der rein kostenorientierten Betrachtung der Einkaufsdaten, werden Einkaufskennzahlen hier mit Fokus auf die Prozesse, also die Performance Measurement im Einkauf, betrachtet. 

In der Praxis heißt dies, dem Einkauf stehen interne Prozessdaten wie Durchlaufzeiten im Bestellprozess, Leistungsdaten wie Savings und Lieferanten bezogene Informationen wie Bestellvolumen oder Termintreue zur Verfügung: automatisch ermittelt, zentral abgespeichert und immer topaktuell per Cockpit verfügbar. Diese Kennziffern und ihre Historie sind mit diversen Analysetools per Drill Down bis auf Belegebene nachvollziehbar und nachprüfbar. Zum anderen können diese Informationen in frei konfigurierbaren Berichten regelmäßig gemäß einem einstellbaren Zeitplan automatisch aufbereitet und an einen definierten Verteilerkreis verteilt werden.

Die Forderung der Unternehmensleitung zum Thema Einkaufskennzahlen umfassen in der Regel folgende Elemente:
  • Ganzheitlicher Überblick über die Leistungen des Einkaufs
  • einheitliche Zahlenbasis und Bewertungsgrundlage
  • Aussagekräftige Kennzahlen mit detaillierter Historie – nicht die Menge zählt!
  • Automatisierte, einfache, verständliche und schnell lesbare Berichte
  • Möglichkeit des tagesaktuellen Abrufes und der sofortigen Analyse über Cockpits bzw. Dashboards
  • Akzeptanz und Verständnis der Kennzahlen über alle Hierarchien

 

Die erfolgreiche Erfüllung dieser Forderungen beginnt dabei schon lange vor dem Einsatz von Softwaretools. Schon in der ersten Konzept- und Definitionsphase werden entscheidende Weichen gestellt. Wir sind der Überzeugung, dass nur eine durchgängige Projektdurchführung vom Konzept, der Feindefinition bis zur fertig konfigurierten Kennzahl garantiert, dass die Prozessabbildungen auch wirklich der Realität entsprechen und das Projekt ein nachhaltiger Erfolg wird. Simmeth System bietet Ihnen dabei die fachliche und technische Begleitung auf Basis von 13 Jahren Erfahrung.

Ihr Nutzen - Ihr ROI:

  • Methodischer Projektablauf garantiert die richtigen, den Prozessen entsprechenden Kennzahlen
  • Einsatz von Templates auf Basis von 13 Jahren Projekterfahrung garantiert schlanke Projekte und schnelle Umsetzung
  • vollautomatische Zusammenführung der Daten und Errechnung der Kennzahlen statt manuellem Rechnen spart enormen Aufwand in der IT und im Einkauf.
  • automatische Erstellung der Auswertungen und Berichte erspart erheblichen Erstellungsaufwand
  • Automatisierung bedeutet auch Fehlervermeidung!
  • alle Einkaufskennzahlen und Berichte tagesaktuell auf Knopfdruck!
  • webbasierte Erfassungsmasken in zentraler Datenbank ersetzen „verstreute“ Excel Landschaft

Demovideos finden Sie auf unserem Simmeth System YouTube Kanal

Sie interessieren sich für weitere Details? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder besuchen Sie eines unserer Webinare.