Inventory-Manager: Software für die Bestandsoptimierung

Inventory-Manager – Festlegen und optimieren von Beständen

Bestandsoptimierung mit Kennzahlen und Parametern

Das Thema Bestandsoptimierung ist in vielen Unternehmen ein ständiger Begleiter im Supply Chain Management. Der Kostendruck zwingt zur Reduktion der Bestände, ohne allerdings die Verfügbarkeit gegenüber dem Kunden zu gefährden. Der Inventory-Manager bietet ein transparentes, regelbasiertes und integriertes Verfahren zur Festlegung von optimierten Beständen und unterstützt Sie mit Werkzeugen wie Artikelsegmentierung, Simulation, Kennzahlen und Analysetools.

Kennzahlen & Parameter: Basis für eine Software gestützte Bestandsoptimierung und das kontinuierliche Controlling ist die Erhebung der richtigen Kennzahlen und das Setzen der richtigen Parameter wie der Auswahl der relevanten Ampelwerte als Warnfunktion auf Materialebene. Der Inventory-Manager bietet hierfür eine Auswahl an über 100 Bestandskennzahlen.

Bestandssegmente: Die Einteilung des Artikelstamms in so genannte Segmente, also zusammengehörende Artikelgruppen, schafft die notwendige Transparenz und Übersichtlichkeit. Mit Unterstützung der interaktiven Segmentierung können Sie die angestrebten Einteilungen der Bestandssegmente genau analysieren. Eine optimale Aufteilung des Artikelstamms für die spätere Segmentierung im Bestandswürfel und die Simulationsläufe kann binnen Sekunden beliebig oft durchgespielt werden. Die Zusammensetzung der Segmente und ihre Anteile am gesamten Artikelstamm sind sofort sichtbar.

Bestandsmatrix: Die Ergebnisse der Segmentierung werden übersichtlich in einer wahlweise 2- oder 3-dimensionalen Matrix, auch genannt „Bestandswürfel“, dargestellt. Dabei können in der Matrix bis zu 3 Kennzahlen je Segment angezeigt werden. Die Detailanalyse von Segmenten und deren artikelbezogene Kennzahlen wird durch einfachen Mausklick auf das Segment geöffnet

Simulation: Der Inventory-Manager verfügt über verschiedene Simulationsmethoden zur Bestandsoptimierung. Zur Unterstützung dieser Optimierungsmethoden können je Segment Zielverfügbarkeiten hinterlegt werden. Je Optimierungsmethode werden dann mittels der jeweiligen Algorithmen die für diese Parameter optimalen Bestandswerte errechnet.

Datenanalyse: Mit der flexiblen Suchfunktion finden Sie auch in sehr umfangreichen Artikelstämmen schnell und einfach die gewünschten Materialien. Sie können dabei nach freien oder vorgegebenen Kriterien suchen. Nach der Suche können wiederum die bewährten Analysetools wie Pivot, Gruppierung und Filterfunktionen angewandt werden.

Stücklistennavigator: Die Stücklistenübersicht stellt die Stücklisten und die mit der Stückliste verbundenen Kennzahlen tabellarisch und grafisch dar. Einfaches Navigieren über die verschiedenen Ebenen der Stückliste schafft Transparenz über die komplette Wertschöpfungskette.

Ihr Nutzen für sofortigen ROI:

  • Auswahl aus > 100 Bestandskennzahlen
  • Bestandssegmentierung mit Simulationsmöglichkeiten
  • Interaktive Bestandsmatrix mit Drill-Down je Segment auf Artikelebene
  • Bestandsoptimierung über verschiedene Simulationsmethoden
  • Auch umfangreiche Artikelstämme können schnell und einfach analysiert werden
  • Schnelle und übersichtliche Navigation über alle Stücklistenebenen

Der Inventory-Manager ist voll integriert in den SC-Manager und kann beliebig mit anderen Modulen kombiniert werden. Es bestehen Standardschnittstellen zu SAP und anderen ERP sowie QS Systemen sowie frei konfigurierbare Interfaces zu beliebigen Vorsystemen bis hin zum Excel-Sheet. Webservices schaffen eine Datenanbindung an externe und Internet basierte Datenquellen.

Produktvideos finden Sie auf unserem Simmeth System YouTube Kanal

Sie interessieren sich für weitere Details? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder besuchen Sie eines unserer Webinare.