Automatisiertes Reporting bringt Unternehmen Vorteile

Ein automatisiertes Reporting mit einem einzigen Knopfdruck zu aktivieren ist das Wunschziel der meisten Unternehmensführungen. In der täglichen Realität funktioniert dies leider allzu oft noch nicht. Wo große Konzerne zumindest versuchen, diesen Wunsch mithilfe ganzer Controlling- und Finanzabteilungen umzusetzen, da stehen kleine und mittlere Unternehmen, die sogenannten KMUs, vor kaum zu überwindenden Herausforderungen. Sie arbeiten mit Excel-Tabellen, die ganze Wände füllen könnten und nicht wirklich für Transparenz sorgen. Automatisiertes Reporting mithilfe von Software-Lösungen von Simmeth können hier Abhilfe schaffen und Ihr Unternehmen effizient unterstützen.

Automatisiertes Reporting durch Supply Chain Monitoring

Die Zeit der Tabellen und Rechenschieber sind dank moderner Technologien längst vorbei. Ein Programm für effizientes Supply Chain Monitoring, wie mit dem KPI Monitor, einem Tool für Kennzahlen und Reporting von Simmeth, unterstützt Sie dank innovativer Technik bei der Messung, Analyse und Optimierung der für Ihr Unternehmen wesentlichen Kennzahlen. Mithilfe von Key-Performance-Indikatoren zeigt die Software den jeweils aktuellsten Stand der einzelnen Prozesse im Unternehmen an und sendet Warnungen, falls Abweichungen auftauchen.

Zur besseren Übersicht werden Ihre Kennzahlen mit Hilfe von interaktiven Dashboards, Cockpits und Reports sehr übersichtlich visualisiert. Auf diese Weise wird die Möglichkeit geschaffen, detaillierte Ursachenanalysen vorzunehmen und gezielte Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Ein solch automatisiertes Reporting ermöglicht es zudem, alle eingebundenen Parteien der Supply-Chain regelmäßig über den Stand der Geschäftsprozesse, identifizierten Abweichungen und ergriffenen Maßnahmen zu informieren und auf dem Laufenden zu halten.

Internes und externes automatisiertes Reporting

Ein umfassendes Supply Chain Monitoring mit automatisiertem Reporting leistet für Ihr Unternehmen deshalb wertvolle Dienste, weil es in der Lage ist, prozessorientierte Informationen zu internen wie externen Supply Chain Elementen entlang der gesamten Lieferkette zu sammeln. Schon am Beginn einer Geschäftsbeziehung Ihres Unternehmens führt das Reporting-System z. B. eine Qualifizierung, Bewertung und Klassifizierung potenzieller Geschäftspartner durch. Außerdem kann eine SC-Evaluator Lieferantenbewertung für aktiv bestehende Lieferanten vorgenommen werden. Ein automatisiertes Reporting ist in der Lage, entlang der gesamten Wertschöpfungskette bis hin zur Distributionslogistik fortlaufend die Qualitätsdaten, Reklamationen und Bestands- sowie Prozessdaten zu messen. Selbst die Zufriedenheit der Kunden zum Ende der Prozesskette kann erfasst und ausgewertet werden.

Automatisiertes Reporting sorgt für Zeitersparnis, weil Sie oder Ihre Mitarbeiterinnen nicht mehr mühsam nach entsprechenden Daten, Kennzahlen oder sogar Abweichungen suchen und sie selbst für einen Report zusammenstellen und aufbereiten müssen. Hier werden Digitalisierung und Automatisierung zu einem echten Segen für jedes Unternehmen, denn Sie sparen nicht nur wertvolle Zeit, sondern auch finanzielle Mittel.

Technische Features für automatisiertes Reporting

Ein automatisiertes Reporting arbeitet mithilfe verschiedener technischer Features und visueller Tools, etwa KPI-Cockpits und KPI-Dashboards, für eine übersichtliche Darstellung sämtlicher Key-Performance-Indikatoren. Durch KPI-Dashboards können Sie alle von Ihnen im Supply Chain Monitoring hinterlegten Prozesse aus sämtlichen Blickwinkeln analysieren und sogar Ursachenanalyse betreiben. Dies alles geschieht im automatisierten Reporting durch vollautomatische Zusammenführung aller Daten und der Errechnung der sich daraus ergebenden Kennzahlen mit Hilfe intelligenter Algorithmen. Diese sind dabei nicht nur tagesaktuell, sondern auch fehlerfrei. Eine schnelle und effiziente Umsetzung ist aufgrund von fertigen Schnittstellen und Kennzahlvorlagen möglich.

Ein sogenannter Report-Generator sorgt dann für die Erstellung und Weiterverteilung des Reporting, wobei Sie selbst bestimmen, was an Content enthalten sein und wie das Layout gestaltet sein soll. Ein KPI-Designer unterstützt dabei die Key-User. Wizards erstellen die KPI-Cockpits, Dashboards und Reports, verteilen sie und versehen sie mittels Steuerungstools hierarchiestufenabhängig (strategisch oder operativ) mit Zugriffsberechtigungen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass nur diejenigen Zugriff auf die Daten erhalten, die dazu berechtigt sind. Bei Fragen rund um Automatisiertes Reporting oder anderes nehmen Sie jederzeit Kontakt zu uns auf.